Allgemein


Unser Briefwechsel mit Aurora Räteaufbau zum ersten Mai 2022

Im Vorfeld des diesjährigen „Revolutionären Ersten Mai“ (https://erstermaifrankfurt.noblogs.org/), veranstaltetet von einem Bündnis um Aurora Räteaufbau, kam es, wie bereits öfters in letzter Zeit, innerhalb der radikalen Linken zu einer Diskussion übereinander, ohne wirklich miteinander in einen Austausch zu kommen. Aufhänger war die Einleitung des Aufrufs des Bündnisses, insbesondere die Aussage dass „die Reichen und Mächtigen die Welt unter sich [aufteilen], raffen alles an sich.“Da wir beide Entwicklungen – das Wording hier, keine Diskussion miteinander dort – mit einer gewissen Sorge betrachten, haben wir uns im Nachgang dazu entschieden einen offenen Brief an Aurora zu schreiben und in diesem Fall konkret […]


Care-, Klima- und Klassenkampf! Jetzt erst recht!

Gemeinsamer antikapitalistischer, antimilitaristischer und feministischer Block auf der Gewerkschaftsdemo am 1. Mai 2022 .1. Mai, 10:30: Hauptwache Frankfurt. Unsere Solidarität gilt der Zivilbevölkerung in der Ukraine, den Betroffenen von Vertreibung, Leid und menschenverachtenden Kriegsverbrechen – aber auch der Antikriegsbewegung in Russland und Belarus, den Deserteur*innen sowie den kämpfenden Anarchist*innen, Antifaschist*innen und anderen, die für die Werte von Freiheit, Gleichheit und Solidarität eintreten. Abertausende Menschenleben werden dem imperialistischen Großmachtstreben von Putin und seinen Oligarchen geopfert, nur um ihre Position in der militärischen Rivalität und wirtschaftlichen Konkurrenz zu stärken. Aber genauso stehen wir gegen die Regierung in Deutschland , die diesen Krieg […]


Samstag, 20:30 Uhr: Demo gegen die Ausgangssperre in Frankfurt!

Unser Aufruf findet ihr hier. Treffpunkt ist am Samstag, 24.4 um 20:30 am Kaisersack. Hier der Bundesweite Aufruf von Nationalismus ist keine Alternative: Solidarischer Shutdown statt Ausgangssperre! Gegen autoritären Populismus und neoliberale Seuchenverwaltung! Willkommen in der dritten Welle: Statt etwas gegen die echten Corona-Partys in Großraumbüros, Amazon-Centern und den Fabriken zu machen, werden die Kontaktbeschränkungen im Privaten verschärft – und eine abendliche Ausgangssperre verhängt. Ansteckungen finden aber nach wie vor dort statt, wo viele Menschen zusammenkommen: bei der Arbeit, im überfüllten ÖPNV oder in beengten Wohnverhältnissen, wie in Geflüchtetenunterkünften und Sammelunterkünften für Saisonarbeiter:Innen, wo die Politik die Menschen rücksichtslos zusammenpfercht. […]


Das Virus geht nicht nachts spazieren, sondern tagsüber arbeiten! Unser Aufruf zu Aktionen gegen die Ausgangssperre.

Bereits am Mittwoch könnte der Bundestag entscheiden, das Infektionsschutzgesetz zu verschärfen. Unter anderem könnten in Orten und Städten mit einer Inzidenz über 100 nächtliche Ausgangssperren verhängt werden. Wir rufen dazu auf, am Tag der Verhängung der Ausgangssperre in Frankfurt auf die Straße zu gehen: Gegen die staatliche Pandemiepolitk und für den Lockdown des Kapitals! Seit Beginn der Coronapandemie zielen fast alle staatlichen Maßnahmen auf unseren Alltag und unsere Freizeit. Gleichzeitig soll die Wirtschaft weiterlaufen wie bisher: In Fabriken wird weiter geschuftet, der Spargel muss geerntet werden und die Großraumbüros sind vielerorts genauso voll wie vor der Pandemie. Dabei trifft die […]


Wir sind alle LinX! – Kampagne gegen die Kriminalisierung von Antifaschismus

Wir untersützen die Leipziger Erklärung „Wir sind alle LinX! – Kampagne gegen die Kriminalisierung von Antifaschismus“. Weitere Infos findet ihr hier, sowie bei „Freiheit für Lina!“. Kürzlich erst wurde dem Thema Antifa höchste Priorität im niedersächsischen Landtag eingeräumt. Das Vorhaben: Ein mögliches Verbot antifaschistischer Gruppen. Das steht beispielhaft für eine gesellschaftliche Entwicklung, in der antifaschistische Gruppen und Initiativen immer stärker in den Fokus von Polizei und Justiz rücken. Dem Verband VVN-BDA wurde die Gemeinnützigkeit aberkannt und in Stuttgart Antifaschist:innen in U-Haft genommen. In Leipzig-Connewitz und weiteren Städten kam es zu zahlreichen Hausdurchsuchungen. Auch die Inhaftierung der Antifaschistin Lina im November […]


Online Veranstaltung am 28.12.20 um 19:00 Uhr mit María Alicia Gutiérrez!

Am 29.12.20 wird der Senat Argentiniens erneut über die Legalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen abstimmen.Aus diesem Anlass möchten wir mit María Alicia Gutiérrez, Professorin und langjährige Aktivistin aus Buenos Aires, über den langwierigen Kampf der Feministischen Bewegung Argentiniens und die Bedeutung von legalen, kostenfreien und selbstbestimmten Abtreibungen sprechen. Die Veranstaltung wird sowohl auf spanisch als auch auf deutsch gestreamt.  Die Veranstaltung findet über Zoom statt und kann über diesen Link erreicht werden: https://zoom.us/j/93805263628 Im Dezember 2020 wird der argentinische Senat zum zweiten Mal in der Geschichte Argentiniens über ein Gesetz zur Legalisierung von Abtreibungen entscheiden, dieses wurde durch das Bündnis für das […]


Veranstaltungsreihe „Ökonomisierung des Gesundheitswesens“

In Debatten über die Coronapandemie und ihrer staatlichen Bearbeitung ist oft von der Ökonomisierung des Gesundheitswesens die Rede. Sie wird als Ursache für den Personalmangel in der Pflege, kaputtgesparte Krankenhäuser, den Rückbau der gesundheitlichen Infrastruktur und vieles mehr gesehen. Auch vor Corona war in vielen Arbeitskämpfen und Auseinandersetzungen von einer Ökonomisierung des Gesundheitsweisen die Rede. Doch was ist mit dem Begriff eigentlich gemeint und wie lässt er sich historisch einordnen? In einer Veranstaltungsreihe wollen wir die Ökonomisierung des Gesundheitswesens aus verschiedenen Perspektiven nachgehen und auch über emanzipatorische Alternativen diskutieren. Alle Veranstaltungen sind Online. Der Zugang wird zeitnah hier veröffentlicht. 2.10. […]


08.10.18 – Antikapitalistischer Block auf Mietenwahnsinn-Demo in Frankfurt am Main

Ein Bündnis von linksradikalen Gruppen aus Frankfurt mobilisiert zur Mietenwahnsinn-Demo am 20. Oktober. „Immer mehr Menschen sind offen für tiefgreifende und radikale Lösungsansätze zur Wohnungskrise“, sagte Sahra Brechtel, Sprecherin der Gruppe „Kritik & Praxis“. „All denen die es satt haben auf leere Versprechungen der Parteien zu hoffen, bieten wir im antikapitalistischen Block einen Platz.“ „Wir fordern die entschädigungslose Enteignung aller Wohnungsbaugesellschaften und einen sofortigen Stopp von Luxusussanierungen“, erklärte Brechtel. Um diesen Forderungen Nachdruck zu verleihen, ruft das Bündnis unter dem Motto „#enteignen – Für ein Ende der privaten Wohnungswirtschaft“ zu einem antikapitalistischen Block auf der großen Mietenwahnsinns-Demo kurz vor den […]


Die Wahl der falschen Alternativen

Schon wieder vier Jahre rum. Was sich nicht alles seit der letzten Bundestagswahl getan hat: eine Explosion rassistischer Gewalt, massenhafte Abschiebung in Kriegsgebiete als Folge eines drastisch verschärften Asylrechts, Diskussionen über Schießbefehle, Obergrenzen und Standortvorteile. Das alles während anderswo Menschen ertrinken, (auch hier) unter Brücken hausen, verelenden. Repression und Kontrollwahn prägen die Politik, Depression und Unzufriedenheit den Alltag. Die Regierung überschlug sich förmlich mit immer neuen s.g. Asylpaketen, die nichts weiter als eine kontinuierliche Verschärfung und Entwürdigung der geflüchteten Menschen darstellen. Gäbe es keine AfD, müsste man sie aus Sicht der herrschenden Klasse erfinden, um eine solche Politik rechtfertigen zu […]


15.04.16 – Golden Down: a personal affair – Filmvorführung & Diskussion

Filmvorführung und Diskussion mit den Film-Macher_innen: 15.04.16 – 19:30 Landungsbrücken Frankfurt Gutleutstraße 294 http://goldendawnapersonalaffair.com/ Von einer militanten Kleinstgruppierung zur drittstärksten Partei Griechenlands innerhalb von zwei Jahren: Mit dem Aufkommen der Krise etablierte sich die neonazistische Bewegungspartei Golden Dawn auf den Straßen und in den Parlamenten. Sie kommt zunehmend im politischen Mainstream an. Doch, wie konnte das passieren? Der Film „Golden Dawn. A Personal Affair“ ist auf der Suche nach Antworten in einer polarisierten griechischen Gesellschaft, und begleitet diese Entwicklung über mehrere Jahre hinweg. Die FilmemacherInnen bieten einen Einblick in das strategische Vorgehen der Parteispitze und decken Denkmuster und Handlungsweisen lokaler […]


04.11.15 – „Aufstieg und Zerfall des deutschen Europas“ Vortrag von Tomasz Konicz

04.11.15 – 19:30 – Klapperfeld Ex-Gefägnis Der Ausbruch der Eurokrise markiert die Geburtsstunde des »Deutschen Europa«, in der die drückende ökonomische Überlegenheit der BRD in einen politischen Führungsanspruch umgewandelt wurde. Merkel und Schäuble bestimmten den Kurs der europäischen Krisenpolitik, die sich weitgehend an den Interessen der deutschen Exportindustrie ausrichtete. Tomasz Konicz ist Autor des Buches „Aufstieg und Zerfall des deutschen Europas“ und stellt an diesem Abend die Durchsetzung dieser rücksichtslosen Politik Berlins, die Europa entlang der Verwertungsinteressen des deutschen Kapitals transformierte, ebenso vor wie die verheerenden sozioökonomischen Folgen dieses deutschen Dominanzstrebens in der Peripherie der Eurozone. Sein Buch ist eine […]


Die deutlichen Beweise sind zehn leere Flaschen Wein… / Ein Aufruf zur Solidarität!

2. November 2015, 11h Justizpalast Mailand: Prozess gegen einen Genossen aus Frankfurt/Main wegen EXPO Mailand ++++ Wichtig, es kann sein, dass sich bezüglich des Verhandlungstermins noch kurzfristig Sachen ändern ++++ Aktuelle Infos findet ihr auf der Website der Roten Hilfe Frankfurt +++ Mailand, der 27te April, halb fünf morgens. Es kracht an mehrerenWohnungstüren: Die politische Polizei durchsucht und räumt mehrere besetzte Wohnungen sowie das Nachbarschaftszentrum im Stadtteil Giambellino. Es ist die Woche vor dem ersten Mai, für diesen sind große Proteste gegen die Eröffnung der Expo und die daraus folgenden verheerenden sozialen Auswirkungen in Mailand geplant. Die Stimmung ist angespannt, […]


03.10.15 – Gegen den Tag der deutschen Einheit in Frankfurt

Was ihr feiert: Ausgrenzung. Armut. Abschottung. Aktionen. Demo. Veranstaltungen – Gegen den „Tag der deutschen Einheit“ Kein Zweifel: Der Lack ist ab. Hätte es noch einen Beweis gebraucht, dass der deutsche Nationalismus seine angebliche „Zivilisierung“ durch die 68er und den rot-grünen „Aufstand der Anständigen“ unbeschadet überstanden hat – die vor den Augen der Weltöffentlichkeit durchgezogene Erpressung der linken Regierung in Griechenland samt einer beispiellosen Hetzkampagne der Qualitätspresse haben ihn erbracht. Die Mehrheit in diesem Land ist sich einig: Die Sanierung des europäischen Kapitalismus soll unter deutschem Kommando und zu Lasten der Schwächsten geschehen, hier und erst Recht anderswo. Die brutale […]


21.09.15 – Der Kampf ums Gemeinsame als antikapitalistische Transformationsstrategie?

21.09.15 – 19:00 – Café KoZ, Campus Bockenheim In Frankfurt veröffentlichten wir, gemeinsam mit Gruppen aus der Kampagne „Eine Stadt für Alle – Wem gehört die ABG?“, im vergangenen Frühjahr ein Manifest, das den Campus Bockenheim zum „Ort des Gemeinsamen“ erklärte. Nach einem Sommer mit verschiedenen (symbolischen) Aneignungsaktionen, soll auf den Werkstatttagen vom 25.-27. September ein weiterer Schritt zur kollektiven Nutzung des Campus getan werden. Der Kampf um Gemeingüter, wie den Campus Bockenheim, gilt Vielen als erfolgsversprechender Ausgangspunkt zur Überwindung des Kapitalismus. Zum einen, weil von hier aus Widerstand gegen die kapitalistische Landnahme immer weiterer Bereiche des gesellschaftlichen Zusammenlebens ausgeht. […]


14.07.15 – Öko-soziale Kämpfe gegen die Goldminen in Chalkidiki

Seit 2011 erregt die nordgriechische Urlaubsregion Chalkidiki große Aufmerksamkeit – allerdings nicht aufgrund ihrer schönen Strände, sondern weil hier einer der intensivsten ökologisch-sozialen Kämpfe in Europa tobt. Eine Aktivistin vom Kommittee gegen den Goldmineabbau in Chalkidiki und ein Aktivist der antiautoritären Bewegung berichten über die (lokalen) Kämpfe gegen die geplante Wiederaufnahme der Goldförderung, die sowohl unter ökologischen als auch unter sozialen Aspekten eine Katastrohe ist. 14.07.15 – 19:00 – Klapperfeld Bei gutem Wetter draussen im Hof! Sommerurlaub noch nicht gebucht? Antikapitalistisches Sommercamp von Beyond Europe vom 18 – 25.08 in Chalkidiki! Save the date.


Kampagnenstart “Eine Stadt für Alle! – Wem gehört die ABG?”

Seit einiger Zeit diskutieren wir, das sind Aktive aus stadtpolitischen Initiativen, Stadtteilgruppen, Mieterorganisationen etc., die Möglichkeit in Frankfurt und der Rhein-Main-Region die Wohnungsfrage sowie die Frage von sozialer und politsicher Teilhabe am städtischen Leben neu zu stellen. Die Mieten steigen, beim Wohnungsneubau wird (fast) nur noch das Luxussegment bedient, Menschen werden rücksichtslos verdrängt und Büroräume stehen leer: Das Recht auf Wohnen wurde in der “Finanz-Metropole” für Menschen mit niedrigem oder geringem Einkommen faktisch abgeschafft. Zugleich müssen Menschen mit und ohne Papiere in Frankfurt auf der Straße leben, werden soziale Wohnprojekte verhindert und Wohnungen geräumt. Die Stadtpolitik steuert nicht dagegen. Auch […]


18.04.15 – Hände weg vom Streikrecht! Gegen Lohnarbeit und „Tarifeinheit“!

Sich gegen die alltäglichen Zumutungen des kapitalistischen Alltags organisiert zur Wehr zu setzen fällt eh schon schwer genug. Hinter dem Herd und am Fließband, der Supermarktkasse, der Kindertagesstätte, auf dem Amt oder beim Mieten einer Wohnung. Im Moment will die Bundesregierung und Teile der DGB-Gewerkschaften das ohnehin miserable Streikrecht noch weiter aushöhlen und mittels der so genannten „Tarifeinheit“ zu Gunsten größerer (und weniger kämpferischer) Gewerkschaften die Möglichkeit gewerkschaftlicher Aktivitäten weiter einschränken. Zeigen wir Ihnen was wir davon halten! Organisieren wir uns gemeinsam gegen Staat, Nation und Kapital und machen dem Hauen Stechen ein Ende! Kommt zur Demonstration des Bündnisses „Hände […]


09.02.15 – Pegida in Frankfurt? Läuft nicht!

Ab jetzt erst mal jeden Montag: 16:30 Hauptwache – Rassisten Kundgebung blockieren! Achtet auf Ankündigungen bei „Pegida in Frankfurt? Läuft nicht!„. Hashtags für den Tag sind #nofragida und #nopegidaffm


06.12.14 – Bus nach Köln! Gegen die Innenministerkonferenz!

Am 6.12 findet in Köln eine bundesweite Demonstration gegen die Innenministerkonferenz statt. Wir organisieren eine gemeinsame Busanreise! Tickets bekommt ihr für 10 Euro in der Karl Marx Buchhandlung (Jordanstraße 11) oder am Montag Abend im Café Exzess (Leipziger Straße 91). Alle Infos hier: http://noimk.org


Blockupy Festival AG: Arbeitsgruppe 5: Neuformierungen der Rechten als Schwäche der Linken? Abwehrkämpfe und rechter Roll-Back in Europa

Überall in Europa nutzen RechtspopulistInnen und FaschistInnen die Legitimationskrise des Neoliberalismus zur Neugruppierung ihrer Kräfte. Sie sehen im Lichte des Austeritätsregimes und seiner gesellschaftlichen Auswirkungen gute Chancen, das Gewicht nationalistischer und rassistischer Positionen zu stärken. Zudem sind neue Formen autoritärer Bewegungen entstanden. So spielen sich beispielsweise kultureller Rassismus und religiöser Fundamentalismus bzw. Islamismus inzwischen gegenseitig häufig die Bälle zu. Und fast immer dringen die Rechten dabei insgesamt in ehemals linke Milieus vor, übernehmen teilweise sogar Selbsthilfestrukturen vor Ort und versprechen immer, den „kleinen Mann“ gegen „die da Oben“ zu verteidigen. Die antifaschistische Bewegung tut sich mit der Analyse dieses europäischen […]


Erste Gleisblockade-Prozesse erfolgreich!

Vor dem Amtsgericht Potsdam wurde am vergangenen Montag das erste Bußgeldverfahren wegen der Gleisblockade gegen die NPD am 1. Mai 2013 in Frankfurt am Main eingestellt. Bereits zuvor hatten drei Minderjährige vor einem Frankfuter Jugendgericht mit ihrem Einspruch gegen den Bußgeldbescheid Erfolg. Mehrere tausend Menschen haben am 1. Mai 2013 in Frankfurt am Main durch Blockaden einen Aufmarsch der NPD verhindert. Den rund 1000 Blockierer_innen, die sich auf den Gleisen befanden, schickte die Bundespolizei zunächst das „Angebot“ eines Verwarngeldes in Höhe von 35 Euro. Viele ließen die Frist verstreichen, weshalb den Aktivist_innen Bußgeldbescheide in Höhe von 35 Euro plus Bearbeitungsgebühr […]


Einige Gedanken zur Demonstration gegen Antisemitismus in Frankfurt am 4. August 2014


In den vergangenen Wochen kam es in Reaktion auf den neuesten Krieg zwischen Israel und der Hamas in Deutschland und diversen anderen Ländern zu vehementen antisemitischen Äußerungen und Demonstrationen; zu Drohungen, Anschlägen und gewalttätigen Angriffen auf Jüd*innen und Juden. Dagegen wollten einige Frankfurter Gruppen, uns inklusive, ein Zeichen setzen. Unter dem Motto „Kein Platz für Antisemitismus! Solidarität mit den Betroffenen!“ haben wir für den 4. August zu einer Demo mobilisiert, die von der Alten Oper durch die Innenstadt zur Konstablerwache ziehen sollte. Unser Ziel: Gegen den antisemitischen Kurzschluss einer Identifikation jüdischer Menschen mit der Politik der israelischen Regierung deutlich zu […]


Gestern autonome antifa, heute kritik&praxis.

Erklärung zur Neubestimmung von Form und Inhalt einer linksradikalen Gruppe aus [F]rankfurt am Main Ach (…), wer bin ich denn schon groß, Ich bin ein Schwein auf einem Floß, Auf einem Floß im Strom der Zeit, Ein Sinnbild der Vergänglichkeit, Ein Punkt im Raum, ein Nichts im Sein. War da je Strom, je Floß, je Schwein? (Robert Gernhardt) So schnell kann es gehen. Gerade noch 10jähriges Bestehen gefeiert und jetzt das: Nach über zehn Jahren bundesweiter politischer Arbeit als autonome antifa [f] machen wir einen Neustart. Das heißt, es gibt einen neuen Namen und ein neues Konzept. Als kritik & […]


BLOCKUPY 2013: Fight capitalism and the austerity regime. fuck the police.

Thousands of protesters from all over Germany and many European countries joined this year’s two-day Blockupy protest in Frankfurt (May 31st/June 1st). But the main demonstration was crushed by hours-long kettling and police violence – resulting in a wave of solidarity with the protest. Here’s a quick report for our comrades abroad, written by the media group of the umsGanze! alliance. A thorough political assessment will follow. What’s Blockupy? The concept of “Blockupy” emerged in 2011/12 as a mix of grassroots mobilization, traditional networking and the idea of a metropolitan strike or mass blockade. From the start, its perspective has been […]


02.06.13 – Zwischenbilanz: Frankfurter Kessel steht für Knüppeldemokratie in der Krise

Stundenlanger brutaler Polizeieinsatz gegen entschlossene und solidarische Demonstration Zwischenbilanz: Frankfurter Kessel steht für Knüppeldemokratie in der Krise Klarstellung zu M31 nach angedrohter Selbstjustiz durch Polizisten Nach der Zerschlagung der Blockupy-Demonstration am 1. Juni in Frankfurt am Main berichten sämtli­che Medien übereinstimmend von einem unprovozierten, brutalen und damit selbstverständlich unver­hältnismäßigen Polizeiangriff. Parlamentarische BeobachterInnen, SanitäterInnen und JournalistInnen wurden im und am eingekesselten antikapitalistischen Block Zeugen stundenlanger exzessiver Poli­zeigewalt, und haben dies in zahlreichen Berichten dokumentiert. Videoaufzeichnungen und Zeugen­aussagen belegen einen vorab taktisch festgelegten Zugriff hunderter bereitstehender Polizisten in Kampfmontur. Sämtliche Vermittlungsangebote der Demonstrationsleitung bis hin zum Abbruch der Demonstration zugunsten einer gemeinsamen Abschlusskundgebung […]